Mariatroster Straße 181

From Baugeschichte

Österreich » Steiermark » Graz » 8042

Die Karte wird geladen …

47° 5' 56.54" N, 15° 28' 10.56" E


Ehem. Ausflugs-Gasthaus "Zum lustigen Fritz"

Dieser langgestreckte zweigeschossige Altbau ist schon auf der Riedkarte des Franziszeischen Kataster von 1820/29 als gemauertes Haus erkennbar. Ursprünglich soll das Gebäude eine Meierei gewesen sein, die zum Schloss St. Johann gehörte, weshalb das Gasthaus noch 1909 als Gastwirtschaft und Meierei St. Johann bezeichnet wurde.

Friedrich (Fritz) Ritter von Jenny hatte am 7. Juli 1886 diese Realität gekauft, aber erst zwei Jahre später erhielt er die Konzession, selbst erzeugte Produkte, wie Milch, Obers, Rahm, Bitter, Käse, Schinken oder Brot zu verkaufen. Zudem wollte er den "Lustwandelnden" Kaffee, Schokolade und Flaschenbier anbieten. 1901 nennt das Adressenbuch von Fölling Rudolf Schmied als Besitzer der Meierei St. Johann.

Besitzer und Pächter wechselten rasch und 1925 hieß das Gasthaus "Zum lustigen Fritzl". Als die Deutsch Reichspost das Gebäude 1939 erwarb, endete seine Ära als gastliche Stätte.

comments

references

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.